Implantologie

Implantologie

Obwohl der Fortschritt der Zahnmedizin dazu geführt hat, dass Zähne immer länger erhalten werden können, so müssen sich trotzdem viele Menschen mit Zahnersatz nach Zahnverlust beschäftigen. Die Möglichkeit, Zähne mit Implantaten zu ersetzen, bietet uns heutzutage viele Einsatzmöglichkeiten; einzelne Zähne können ohne Beeinträchtigung der Nachbarzähne ersetzt werden, oder zahnlose Kiefer mit festsitzendem Zahnersatz rehabilitiert werden.

Wir bieten Ihnen bei Bedarf digitale dreidimensionale Planungen an, um mit Ihnen gemeinsam die optimale Lösung für Ihren Zahnersatz zu finden.

Als Zahnersatz dienen zunehmend Zahnimplantate

Durch unvorhergesehene Ereignisse wie Erkrankungen oder Unfälle sowie durch den Alterungsprozess treten häufig Probleme mit den Zähnen auf. Zahnlücken durch Zahnverluste können sich bis zur Zahnlosigkeit entwickeln. Dadurch wird die übliche Nahrungsaufnahme erheblich beeinträchtigt. Außerdem führt dies zu Auswirkungen auf die Sprachfähigkeit sowie zu unvorteilhaften ästhetischen Veränderungen. Dieser Zustand ist zum Teil sogar mit Schmerzen verbunden.

Als geeigneter Zahnersatz finden zunehmend zahnärztliche Implantate Akzeptanz. Neben der Funktionalität der neuen Zähne überzeugt bei diesem Verfahren auch der Umstand, dass eine optische Unterscheidung zwischen alt und neu kaum möglich ist. Zur hohen Akzeptanz bei Betroffenen trägt außerdem der angenehme Tragekomfort bei. Das Implantat wird insbesondere nicht als störender Fremdkörper empfunden. Aus diesen Gründen ist die Nachfrage nach Zahnimplantaten deutlich steigend.

Intensive Beratungsgespräche

Ein ausführliches Beratungsgespräch zwischen Zahnarzt und Patienten ist eine wichtige Voraussetzung zum erstrebten Behandlungserfolg. Dabei muss zunächst die Befindlichkeit des Patienten festgestellt werden. Außerdem sind die persönlichen Wünsche und Vorstellungen des Patienten in Erfahrung zu bringen. Dazu muss dem Patienten der neueste wissenschaftliche Stand aufgezeigt, sowie bekannte Erfahrungswerte mitgeteilt werden.

Nur auf dieser Basis kann eine zielführende individuelle Empfehlung und Vorgehensweise erfolgen. Unverträglichkeiten und Risiken sollen durch die Erhebung der Krankengeschichte weitgehend ausgeschlossen werden. Sie stellt auch eine unverzichtbare Grundlage für den Behandlungsablauf dar. Gegenstand des Gespräches ist auch die Klärung der Kostenfrage unter Berücksichtigung der Versicherungsleistungen.